München-Schwabing, Februar 1962. Fasching in München, Fasching in Schwabing. Spät in der Nacht führt uns der Weg noch in die Schwabinger 7, eine echte Schwabinger Institution. Es gibt sie heute noch. Alle hat sie überlebt. In Kürze kommen allerdings die Bagger – und Schwabing ist wieder um eine Legende ärmer.
Der kleine Raum in dieser Baracke übervoll, übervoll auch mit Rauch, die Wände schwarz, mit Graffities übersät, das Licht kommt von Kerzen, die in Whiskyflaschen der Marke Vat 69 stecken.
An der winzigen Bar entdecke ich dieses junge blonde Barmädchen mit einem Strohhut auf dem Kopf, Zigarette rauchend
vermutlich eine Studentin. Sie ist mit einem Foto einverstanden. Das spärliche Licht kommt von einer Kerze. Bei offener Blende und 1/15 Sekunde drücke ich auf den Auslöser meiner Leica.

Foto und Text: Hubertus Hierl