Mai 1960, Ost-Berlin. Die große Maidemonstration ist in vollem Gange. Tausende und Abertausende sind angetreten, der Führung der DDR – pflichtgemäß – die Reverenz zu erweisen und so ein Bekenntnis zum Sozialismus abzulegen. Diese junge Frau fällt mir auf. Sie nimmt an der Demonstration nicht teil, sondern geht nachdenklich und in Gedanken versunken ihres Weges.
Der Schriftsteller Reiner Kunze schreibt mir in einem Brief zu diesem Bild: „Das Bild schnürt mir das Herz ab ... Wenn Sie wüssten, was dieses Bild an „DDR-Emotionen“ in mir hervorruft! Wahrscheinlich müsste man eine ganze Nacht lang erzählen, um diese Emotionen begreiflich zu machen.“


Foto und Text: Hubertus Hierl