Prag, Frühjahr 1965, Wenzelsplatz, Hotel Jalta.
Wir sitzen bei einer Tasse Cafe auf der Terrasse des Hotel Jalta. Das Jalta am Wenzelsplatz gehört zu den ersten Häusern Prags – heute wie damals. Damals – 1965 – galt es als das erste Hotel. Die Prominenz stieg hier ab, die politische Nomenklatura, die arrivierten Künstler aus dem Ostblock und die Reichen.
Der Ober, ein böhmischer Ober, fällt mir auf, gleicht er doch aufs Haar jenem böhmischen Kellner aus den Schilderungen Hrabals. Diesen Oberkellner Skrivánek aus dem Hotel Paris mit seinem weißen, wie von der Friseuse gekämmtem Haar beschreibt Hrabal als eine ausgemachte Persönlichkeit, der perfekte Filmschauspieler, ein Frackmann – noch nie hatte ich einen Menschen gesehen, dem der Frack so stand wie ihm. Er strahlte immerfort Ruhe aus ... ergänzte die Bestellungen ... lächelte unablässig.


Foto und Text: Hubertus Hierl