Es gibt Bilder, an deren Entstehung man sich auch noch Jahrzehnten erinnert. Das Bild von dem alten Mann mit der Harmonika gehört dazu.
1965 bin ich unterwegs in Kopenhagen, um das Leben der jungen Leute im Bild festzuhalten, die in beschmierten Klamotten als Gammler herumlaufen. Im Tivoli, dem Vergnügungspark in Kopenhagen, gibt gerade die Jazzsängerin Eartha Kitt ein Konzert. Ich gehe hin.
Nach dem Konzert treffe ich am Ausgang diesen einsamen, alten Mann, der auf seiner Harmonika so voller Hingabe gerade die Melodie zu „Wonderful, wonderful Copenhagen“ spielt und anschließend „La Paloma“, das Lied von der weißen Taube. Im Schein der Straßenlampen entsteht das Bild.

Foto und Text: Hubertus Hierl