München 1962. Showturnen der japanischen Weltmeisterturner. Mit dabei Yukio Endo. Sieben Medaillen, davon zwei in Gold, gewinnt er bei der Weltmeisterschaft in Prag und er ist der einzige, der damals den einarmigen Handstand am Barren beherrscht.
Für eine Münchner Zeitung soll ich mich auf Endo konzentrieren und ein ordentliches Bild von ihm abliefern, das ihn beim einarmigen Handstand zeigt. Das tat ich dann auch.
Blitzlicht war untersagt, ich hätte eh keines verwendet und tue es auch heute nicht. Die japanischen Turnerinnen und Turner bieten – wie konnte es auch anders sein – ein wahres Feuerwerk, gehören sie doch damals unangefochten zur Weltspitze.
Still, mäusenstill wird es in der Halle, als Endo zum Barren geht und dann kommt, worauf alle in der Halle warten: Endo setzt zum einarmigen Handstand an: Handstand – dann Grätsche – ein leichter Schwenk – Loslassen eines Armes – Beine Zusammenführen zum einarmigen Handstand. Beifall braust auf. Zweimal drücke ich auf den Auslöser meiner Kamera – Endos einarmiger Handstand ist auf dem Film festgehalten.

Text und Foto: Hubertus Hierl