HUBERTUS HIERL
Fotografien

Blick ins Buch

Fritz Koenig Marlene und Karl Reidel

Eine Künstlerfreundschaft

Fotografien von Hubertus Hierl
Mit einem Essay von Franz Niehoff

Das Buch bringt in über 60 Fotografien die Verbundenheit und Freundschaft der Künstler Fritz Koenig, Marlene und Karl Reidel zum Ausdruck. Der Fotograf Hubertus Hierl hat über einen langen Zeitraum – 1987 bis 2014 – die Künstler bei den verschiedensten Anlässen mit der Kamera beobachtet und in unwiederbringlichen Bildern festgehalten.

Aus all den Bildern erschließt sich ein tiefes freundschaftliches Verhältnis dieser Künstler zueinander, beginnend 1993 bei der Vernissage von Marlene Reidels Ausstellung im Rathauskeller der Stadt Landshut anlässlich ihres 70. Geburtstages, wo beider inniger Blick die tiefe Verbundenheit zum Ausdruck bringt. Endend mit dem ergreifenden letzten Bild, entstanden am Begräbnistag von Maria Koenig im Skulpturenmuseum im Hofberg, Landshut, wo sich Fritz Koenig und Marlene Reidel tief in die Augen blicken.

Franz Niehoff, Direktor der Museen der Stadt Landshut, profunder Kenner der beiden Bildhauer Fritz Koenig und Karl Reidel und der Malerin und Kinderbuchautorin  Marlene Reidel, zeigt in seinem Essay erstmals mit akribischem Blick und anhand fundierter Quellentexte diese Künstlerfreundschaft auf, die über all die Jahrzehnte Bestand hielt.

Die Fotografien von Hubertrus Hierl und die Ausführungen von Dr. Franz Niehoff sind ein wertvolles und bleibendes Dokument zu Fritz Koenig, Marlene und Karl Reidel. Erstmals erscheint hier eine Publikation zu einer Künstlerfreundschaft in Wort und mit so zahlreichen Bildern, wie sie bisher zu anderen Künstlerfreundschaften nicht vorliegt. hält.

88 Seiten – 62 Fotografien Farbe und schwarz/weiß – Format 22 x 28,5 cm – broschiert – ISBN 978-3-40896-45-2

€ 28,–

Vorzugsausgabe: limitiert 250 Expl. – nummeriert und signiert – mit 1 Originalfotografie – nummeriert und signiert – ISBN 978-3-940896-46-9  € 150,–