HUBERTUS HIERL
Fotografien

Blick ins Buch

Damals in Paris

Unterwegs in den Sechzigern Zwei Studentinnen in der Seine-Metropole

Fotografien von Hubertus Hierl
Vorwort von Anke Humpeneder-Graf

Paris im Oktober 64. Ein paar Tage, die im Fluss der Zeit längst in Vergessenheit geraten wären, wenn nicht Hubertus Hierl sie in Fotografien festgehalten hätte: Zwei Mädchen einer Regensburger Studentengruppe und der junge Fotograf, der die beiden mit seiner Leica auf ihren Streifzügen begleitet. Die Metropole an der Seine spiegelt sich in den Augen der beiden Protagonistinnen. Sie betrachtend, betrachten wir Paris.

Wir steigen mit den beiden Mädchen die Treppen hinauf auf den Montmartre und flanieren über das oktoberfeuchte Pflaster der Place du Tertre, beobachten die Maler und schauen vom Eiffelturm über die Dächer der Stadt. Wir wandeln durch die Tuilerien und die Museen, verweilen bei den Chimären auf der Galerie von Notre Dame und streifen durch die Gassen und die abendlichen Cafes und Bars.

Mit seinen eindrucksvollen Schwarzweißbildern gelingt dem Fotografen das Kunststück, uns durch fremde Augen träumen zu lassen.

106 Seiten – 92 Fotografien – Format 22 x 28,5 cm – broschiert
ISBN 978-3-940896-15-5 – € 28,–

Vorzugsausgabe: limitiert 150 Expl. – nummeriert und signiert – mit 2 Originalfotografien 
nummeriert und signiert 
ISBN 978-3-940896-16-2 – € 150,–